Neugestaltung Schwedenplatz-Morzinplatz

Der Bereich Schwedenplatz-Morzinplatz im 1. Bezirk soll in den kommenden Jahren neu gestaltet werden. Als Grundlage für einen Gestaltungswettbewerb wurde unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, Expertinnen und Experten sowie dem Bezirk ein Leitbild entwickelt. Dieses wurde am 10. Oktober 2013 von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel offiziell unterzeichnet.

Leitbild Zukunft Schwedenplatz

Vogelperspektive auf den Schwedenplatz, im Vordergrund Menschengruppen, im Hintergrund "Eissalon Schwedenplatz"

Bis Herbst 2013 wurde aus den Ergebnissen des Beteiligungsprozesses und der fachlichen Analysen von einem Team aus Verwaltung, Bezirks- und Stadtpolitik das "Leitbild Zukunft Schwedenplatz" erarbeitet. Es legt Qualitäten für den zukünftigen Bereich Schwedenplatz-Morzinplatz fest und ist Grundlage für einen folgenden Gestaltungswettbewerb.


Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou:

Dank der Beteiligung vieler Wienerinnen und Wiener konnten wir gemeinsam mit ExpertInnen und Bezirk ein Leitbild erstellen, das die Grundlage für den nun folgenden Gestaltungswettbewerb liefern wird. Es freut mich, dass so viele an der Zukunft dieses wichtigen urbanen Raums mitgearbeitet haben.

Das Leitbild fordert mehr Grün und konsumfreie Flächen, eine bessere Orientierung am Platz sowie eine Verkehrslösung, die den Nutzerinnen und Nutzern gerecht wird.

Zukunft Schwedenplatz - Leitbild und Beteiligungsprozess

Publikationen

Die Leitbild-Folder können Sie kostenlos im Webshop bestellen.

Zeitgleich mit dem Prozess zur Findung eines Leitbildes für diesen Bereich und zum geplanten Gestaltungswettbewerb haben sich StudentInnen der Technischen Universität Wien und der Akademie der bildenden Künste mit der Gestaltung und Entwicklung dieses Stadtbereichs beschäftigt.

Den Werkstattbericht können Sie im Webshop bestellen.

Vorher ist eine Registrierung auf wien.at erforderlich.

Bürgerinnen und Bürger reden mit

Im Juni 2012 formulierten Bürgerinnen und Bürger ihre Ansprüche an den Schwedenplatz. Dies war vor Ort in der Dialogbox und online über die Schwedenplatz-Website möglich. Im September 2012 fand die Reihung der gesammelten Ansprüche durch Interessierte statt. Dabei konnten an jene Vorschläge Punkte vergeben werden, die den Beteiligten für ein Leitbild zur Neugestaltung am wichtigsten erschienen. Es wurden über 2.200 Bewertungen abgegeben.

Im Jänner 2013 lud der Bezirk zu einer BürgerInnen-Versammlung ein.

gelb-weiß gestreifter Container

Bei der Dialogbox fanden zahlreiche Gespräche statt.

Blick auf sechs Personen hinter Tischen mit Mikrofonen, dahinter Ausblick über Stadt

Christian Rapp, Andrea Breitfuss, Ursula Stenzel, Maria Vassilakou, Daniela Mautner Markhof und Christoph Luchsinger am Podium


Während der ersten Phase des Beteiligungsprozesses fand am 19. Juni 2012 im Media Tower eine öffentliche Diskussion dazu statt.

Parallel zum Beteiligungsprozess waren auch Expertinnen und Experten eingebunden. Sie haben etwa in einer Verkehrsuntersuchung die täglichen Wege von Fußgängerinnen und Fußgängern im Bereich Schwedenplatz-Morzinplatz analysiert. Eine Funktions- und Sozialraumanalyse gibt darüber Auskunft, von wem der Raum auf welche Art und Weise genutzt wird. Dies floss ebenfalls in das Leitbild mit ein.


Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular