Sozialraum Stadt - Stadtforschung und Raumanalysen

Die Zusammensetzung der Bewohnerinnen und Bewohner einer Stadt ändert sich ständig. Die Stadt muss laufend an sie und ihre Bedürfnisse angepasst werden. Wien ist eine wachsende Stadt. Das bringt zusätzlichen Bedarf an Wohnraum mit sich. Ebenso führt diese Entwicklung zu einer Verdichtung bestehender Nutzungsansprüche, beispielsweise bei Naherholungsflächen oder im Straßenverkehr.

Der demografische Wandel führt zu einer Zunahme bestimmter Bevölkerungsgruppen (zum Beispiel Ältere, Singles, Migrantinnen und Migranten). Damit werden die Ansprüche an den Stadtraum vielfältiger. Die Flexibilisierung der Arbeitswelt, die Polarisierung und die Individualisierung der Gesellschaft stellen weitere Herausforderungen an die zukünftige Stadtentwicklung dar.

Zur Stadtforschung über Bevölkerung und soziale Fragen zählen kleinräumige Bevölkerungsprognosen oder Untersuchungen über Konzentrations- und Segregationsprozesse. Weiters wird der Bedarf an sozialer Infrastruktur untersucht, der durch Wohnungsneubau entsteht. Auch werden Empfehlungen für eine altengerechte Ausstattung des Wohnumfeldes ausgearbeitet.

Die Zusammenhänge zwischen Maßnahmen der Stadt und beobachtbaren Aufwertungsprozessen werden analysiert. Das können Maßnahmen sein wie die Ausgestaltung des öffentlichen Raumes, der geförderten Sanierung des Gebäude- und Wohnungsbestandes oder Initiativen anderer Akteure. Aus diesen Analysen werden Handlungsempfehlungen für weitere Planungsmaßnahmen abgeleitet.

Projekte und Studien

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular