HPE - Österreich, Hilfe für Angehörige und Freunde psychisch Erkrankter, Familienberatung und Angehörigenzentrum

Telefon: 01-526 42 02

Faks: 01-526 42 02-20

E-mail: office@hpe.at

Strona internetowa:

Strona internetowa:

Strona internetowa:

Godziny otwarcia

Telefonische Erreichbarkeit: Montag, Dienstag, Donnerstag 10-15 Uhr, Dienstag 12-15 Uhr, Freitag 10-12 Uhr

Opis

Beratung und Information durch SozialarbeiterInnen, Dipl. Lebens- und SozialberaterInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, FachärztInnen für Psychiatrie
Seminare und Selbsthilfegruppen für Angehörige
Online-Beratung für Angehörige
www.verrueckte-kindheit.at: Portal für Jugendliche und junge Erwachsene, deren Eltern psychisch erkrankt sind
Veranstaltung von öffentlichen Vorträgen und Tagungen
"Kontakt" - Zeitschrift der HPE Österreich
Informationsbroschüren

Selbsthilfegruppen:
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Angst- und Zwangsstörungen
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit der Diagnose "Depression"
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit der Diagnose "Psychose"
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung / Borderline
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit der Diagnose bipolare Störung (manisch/depressiv)
Selbsthilfegruppe für Partner und Partnerinnen psychisch erkrankter Menschen
Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene von Suizidopfern
Selbsthilfegruppe für Geschwister von psychisch erkrankten Menschen
Selbsthilfegruppe für Eltern von psychisch erkrankten Jugendlichen und jungen Erwachsenen
Selbsthilfegruppe "Wenn Eltern psychisch krank sind..." (für junge Erwachsene, deren Vater oder Mutter psychisch erkrankt ist)

Administrator strony::
Fonds Soziales Wien
E-Mail: sozialinfo@fsw.at

Top-Themen auf wien.at

  • Jemand streicht ein Butterbrot, im Hintergrund Menschen an Tischen

    Weihnachten für obdachlose Menschen

    Die Weihnachtsfeiertage sind eine besonders schwere und einsame Zeit für obdachlose Menschen. Der Fonds Soziales Wien bietet im Rahmen seiner Einrichtungen Betreuung, warmes Essen und sogar Weihnachtsfeiern mit kleinen Geschenken. mehr

  • Querformatiges Porträt eines Stoffhasen, im Hintergrund der geschmückte Weihnachtsbaum

    Keine Langeweile an den Feiertagen

    Was tun, wenn die Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr zu lang werden? Die Stadt Wien bietet Kindern und Jugendlichen ein spannendes Programm. mehr

  • Vertreter der Feuerwehr geben Bürgermeister Michael Häupl die Hand, der das weiße Friedenslicht in der anderen Hand hält

    Friedenslicht an Bürgermeister Häupl

    Die Feuerwehrjugend überreichte Wiens Bürgermeister das Friedenslicht. Es kann am 24. Dezember an Wiens Hauptfeuerwachen und bei der Feuerwehrjugend abgeholt werden. mehr

  • Mistwägen der MA 48 in einer Halle

    Sauberes Wien zu Weihnachten

    Das Müllvolumen in Wien steigt zu den Weihnachtsfeiertagen um rund zehn Prozent. Auch in dieser Zeit sorgen die MitarbeiterInnen der MA 48 dafür, dass der Müll rechtzeitig entsorgt wird. mehr

  • Historisches Foto Männer beim Christbaumverkauf an der Donau, um 1900

    Geschichte der Wiener Christbaummärkte

    1830 wurden erstmals auf der Freyung Christbäume zum Verkauf angeboten. Die Christbäume wurden damals vorwiegend über die Donau nach Wien gebracht und größtenteils gleich von den Booten weg verkauft. mehr

  • Bagger vor neuem Wohnhaus

    Vorweihnachtliche Besiedelung

    Rund 300 weitere Wohnungsschlüssel liegen unter den Weihnachtsbäumen künftiger SeestädterInnen. Zum Jahreswechsel werden insgesamt bereits 420 Wohnungen in der Seestadt mit Leben erfüllt sein. mehr

  • Ärtzin im Gespräch mit einem Mann

    Primärversorgung

    Die Primärversorgung im städtischen Raum wird erstmals Realität. Stadt Wien, WGKK und Ärztekammer haben sich auf die Eckpunkte für zwei Pilotprojekte verständigt. mehr

  • Weihnachtsbeleuchtung am Kohlmarkt

    Advent in Wiens

    Stimmungsvolle Adventmärkte, weihnachtliche Veranstaltungen, Tipps für sinnvolle Geschenke und Schutz vor Adventkranz- und Christbaumbränden. mehr

  • Rathaus mit Regenbogenfahne

    Studie "Queer in Wien"

    Die Stadt führt die erste wienweite Befragung zur Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*Gender-Personen und Intersexuellen durch. Ziel ist es, Informationen über noch bestehende Diskriminierungen zu erhalten. mehr

  • Frau vor einem Bildschirm mit einem roten Feld mit weißen Schriftzug "Fragen und Antworten"

    Fragen an die Stadt

    Wer darf in Gemeindewohnungen? Bekommt mein Kind Gratisnachhilfe? Warum warte ich lange auf die Öffis? Sie haben Anliegen an die Stadt - Wien will's wissen. Posten Sie Ihre Frage jetzt hier. mehr