Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 23.04.2013:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Kiewer Bürgermeister Popov zu Besuch bei Bürgermeister Häupl

Im Rahmen der "Kiew-Tage in Wien" Denkmal am Leopoldsberg enthüllt


Bürgermeister Häupl und Bürgermeister Popov aus Kiew bei der Denkmalenthüllung am Leopoldsberg

Der Bürgermeister der Stadt Kiew, Oleksandr Popov, hat am Dienstag mit einer Wirtschaftsdelegation Wien besucht. Anlass war das 20-jährige Jubiläum der Städtekooperation zwischen Wien und Kiew. Der Besuch fand im Rahmen der "Kiew-Tage in Wien" statt. Teil dieser "Kiew-Tage" sind unter anderem das Wirtschaftsforum Kiew-Wien sowie verschiedene kulturelle Veranstaltungen mit ukrainischem Bezug.

Neben einem Arbeitsgespräch mit Bürgermeister Michael Häupl wurde auch ein Denkmal am Leopoldsberg enthüllt, das ein Geschenk der Stadt Kiew ist. Es erinnert an die ukrainische Beteiligung am "Entsatz von Wien 1683". Bürgermeister Häupl bedankte sich für das Geschenk und verwies auf die guten freundschaftlichen Beziehungen zwischen Wien und Kiew. Bereits im November des Vorjahres hatte Wiens Bürgermeister seinem Amtskollegen in Kiew einen Besuch abgestattet.

Über 20 Jahre Freundschaft Wien – Kiew

Kurz nach der Erlangung der ukrainischen Unabhängigkeit schlossen Kiew und Wien 1992 ein Freundschafts- und Kooperationsabkommen ab. Die beiden Städte haben in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen eng zusammengearbeitet, von der Stadtentwicklung, Verkehr, Energie-Effizienz, E-Government, Bildung bis zur Vorbereitung der Fußballeuropameisterschaft 2012.

Rückfragehinweis für Medien:

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular