Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 18.05.2012:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Nilpferd Hippo und Hamster Goldi im Bezirksmuseum 17

Ausstellung "Weltspartagsgeschenke": 21. Mai bis 29. Okt.

Seit dem Jahr 1925 wird alljährlich Ende Oktober der "Weltspartag" abgehalten, der zum Sparen motivieren soll. Ein zusätzlicher Anreiz sind die "Spargeschenke" der diversen Geldinstitute. Von Montag, 21. Mai, bis Montag, 29. Oktober, gibt es im Bezirksmuseum Hernals (17., Hernalser Hauptstraße 72-74) die Sonder-Ausstellung "Weltspartagsgeschenke der Bank Austria im Wandel der Zeit" zu sehen. Die Eröffnung der Schau nimmt die Bezirksvorsteherin des 17. Bezirkes, Ilse Pfeffer, am Montag, 21. Mai, um 18.30 Uhr vor. Der Eröffnungsabend ist frei zugänglich. Museumsleiterin Trude Neuhold begrüßt die Besucher. Mit Liedern rund den Mammon gestaltet der Unterhalter Wolfgang Aster ein passendes Musikprogramm. Die Exponate stammen aus der Sammlung Renate Steinkellner. Von Computer-Spielen, Stadtplänen und Stofftieren bis zu Sparbüchsen und Sparschweinen reicht die Palette an Schaustücken. Der Münzen ansammelnde Hamster "Goldi" und das nimmer satte Nilpferd "Hippo" dürfen in der Ausstellung natürlich nicht fehlen. Das Museum ist jeweils Montag von 16.00 bis 20.00 Uhr sowie am ersten und dritten Sonntag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Der Zutritt ist kostenlos.

An Feiertagen und in den Ferienmonaten Juli/August bleibt das Museum gesperrt. Bei der Eröffnungsveranstaltung sprechen die Sammlerin Renate Steinkellner sowie ein Repräsentant der Bank Austria einführende Worte. Neben vielerlei Präsenten für große und kleine Sparer werden auch Sparbücher aus vergangenen Tagen gezeigt. Nähere Informationen über die neue Sonder-Ausstellung erteilt die ehrenamtliche Museumsdirektorin Trude Neuhold unter der Telefonnummer 403 43 38 (zeitweilig Anrufbeantworter) sowie per E-Mail. Die E-Mail-Adresse des Museums heißt bm1170@bezirksmuseum.at. Weitere Angaben über das Hernalser Bezirksmuseum veröffentlichen die Bezirkshistoriker im Internet: www.bezirksmuseum.at.

Rückfragehinweis für Medien:

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular