Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 16.05.2012:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Neues Produktionsgebäude für chirurgischen Bedarf entsteht in der Donaustadt

Ein neues Produktionsgebäude des Gesundheitsunternehmens Baxter wird den Standort Donaustadt bereichern. Der Grundstein dafür wurde heute in Anwesenheit von Bürgermeister Michael Häupl und Bezirksvorsteher Norbert Scheed in der Langen Allee 24 gelegt.

Das Gebäude, in dem zukünftig biologische Gewebekleber für den chirurgischen Einsatz hergestellt werden, soll Ende 2014 in Betrieb genommen werden. Damit kann Baxter laut eigenen Angaben sämtliche Schritte vom Beschaffen des Rohstoffs "Humanes Plasma" bis zum fertigen Produkt in Wien setzen.

Häupl wies bei der Grundsteinlegung einmal mehr auf die Wichtigkeit von Ausbildung, Forschung und Entwicklung sowie der entsprechenden Rahmenbedingungen am Standort Wien hin. "Nur so werden wir weiterhin als Wirtschaftsstandort bestehen können".

Das Investitionsvolumen für das Projekt beträgt insgesamt 38,9 Millionen Euro, insgesamt investiert Baxter in Österreich über 90 Millionen Euro.

Rückfragehinweis für Medien:

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular