Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 30.11.2006:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Gesiba: 85 Jahre innovativer Wohnbau für Wien

StR. Werner Faymann bei der Eröffnung der Ausstellung '85 Jahre Gesiba' in der Camillo-Sitte-Lehranstalt, Foto: Pressefoto Votava - Klicken Sie auf das Bild und Sie erhalten das Foto in Druckqualität (410 kB) Wien (RK). "Die Gesiba ist einer der traditionsreichsten Bauträger und mit 25.000 verwalteten Wohnungen eine der größten Hausverwaltungen der Stadt. Ein Überblick über die realisierten Projekte wie beispielsweise der Wohnpark Alt Erlaa, die Gasometer- City oder das Arik-Brauer-Haus zeigt, dass die Gesiba auch sehr viel zur Innovation im sozialen Wohnbau in Wien beigetragen hat", erklärt Wohnbaustadtrat Werner Faymann am Donnerstag bei der Eröffnung der Ausstellung "85 Jahre Gesiba" in der Camillo-Sitte- Lehranstalt.

Die Ausstellung spannt einen breiten Bogen: Von der Werkbundsiedlung aus den 20er und 30er Jahren über den Wohnpark Alt Erlaa, das Arik Brauer Haus und die Gasometer City bis hin zu aktuellen Projekten im Rahmen von städtebaulichen Gutachterverfahren und Bauträgerwettbewerben: Die geplanten Anlagen Wohnen am Park' sowie Bombardier', die Entwürfe für den Bauträgerwettbewerb am Orasteig und in der Rautenkranzgasse im 21. Bezirk und in der Thürnlhofstraße in Simmering und Sonderprojekte wie das Passivhaus in der Schellenseegasse und die Bike City. Zu sehen ist die Ausstellung bis 20. Dezember 2006.

Zu dem bereits 25.000 betreuten Wohneinheiten werden bis Ende 2007 nochmals etwa 900 Einheiten übergeben beziehungsweise auch neue Projekte in Angriff genommen: Die Bike City, die erste Wohnanlage Europas für Radfahrer, die Alte Busgarage und Wohnen am Park im zweiten Bezirk, die Ville Verdi direkt neben dem Gasometer sowie weitere Bauten im 21. und 22. Bezirk und das Passivhaus in der Schellenseegasse im 23. Bezirk.****

Zwtl.: Engagement für Bildung

Das Engagement der Gesiba und der Stadt Wien für den Wirtschafts- und Lebensstandort Wien findet seine Fortsetzung auch in der Förderung der Ausbildung. Die Gesiba hat mit der Stadt Wien nicht nur einige bemerkenswerte Schulbauten und Lehrwerkstätten errichtet, sondern kooperiert mit Schulen wie mit der Camillo- Sitte-Lehranstalt: Einladung zu Exkursionen oder gemeinsamen Projekten - aktuell ein Workshop am Beispiel eines Bauträgerwettbewerbs. Dafür stellt die Gesiba Ferialpraktikantenplätze zur Verfügung.

  • Ausstellung:
    Camillo Sitte Lehranstalt - HTL- Wien 3, Leberstraße 4c
    Dauer der Ausstellung 30.11.2006- 20.12.2006

  • GESIBA
    Gemeinnützige Siedlungs- und Bauaktiengesellschaft
    A-1013 Wien, Eßlinggasse 8-10
    Tel: 534 77-0
    Fax: 534 77-600
    E-Mail: office@gesiba.at
    Web: www.gesiba.at/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/

(Schluss) lan

(RK vom 30.11.2006)

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular