Musiksammlung der Wienbibliothek

Musikhandschrift von Johann Strauss (Sohn): Die Fledermaus; Notenlinien, Notenhandschrift

Bestände

Die Musiksammlung verfügt über Musikautographe (eigenhändige Niederschriften) und Notendrucke zur Musikgeschichte (circa) der vergangenen 200 Jahre mit Schwergewicht auf Wiener Künstlerinnen und Künstler sowie Wiener Verlage.

Besonders hervorzuheben sind folgende Bestände:

  • Franz Schubert - Die Sammlung wurde 2001 in das "Memory of the world register" der UNESCO aufgenommen und steht auf Schubert-Online zur Verfügung.
  • Strauss (Vater, Sohn und Enkel), Josef und Eduard Strauss - Die Sammlung wurde digitalisiert und steht nun online auf Strauss Online zur Verfügung.
  • Hugo Wolf
  • Ernst Krenek
  • Operetten- und Wienerlied-Archive
  • Verlagsarchive Universal Edition und Doblinger
  • Reiches Quellenmaterial zur Musik des klassischen und romantischen Wiener Umfeldes sowie zur Unterhaltungs- und Schlagermusik des späten 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts
  • Zahlreiche Erst- und Frühdrucke
  • Laufend ergänzte Gesamtausgaben

Kataloge der Musiksammlung

Zettelkataloge

Es existieren ein Katalog der Musikhandschriften und ein Katalog der Musikdrucke. Beide sind alphabetisch nach Autorennamen und innerhalb dieser nach Werktitel geordnet. Dabei wird auf Namen verwiesen und Reihen sowie Sammlungen von Notendrucken werden aufgeschlüsselt. Außerdem liegen zahlreiche Spezialverzeichnisse vor (wie Wienerlied, Altwiener Volkskomödie, Verlagsarchive), die teilweise schon durch die EDV erfasst sind.

Online-Kataloge der Musikhandschriften und Musikdrucke

Die Online-Kataloge der Musikhandschriften und der Musikdrucke enthalten alle Musikhandschriften, musikalische Nachlässe und einen Teil der Musikdrucke.

Für die Recherche nach Musikdrucken steht der Zettelkatalog in der Musiksammlung zur Verfügung.

Benützung der Musiksammlung

Die Reservierung von größeren, nicht einzeln katalogisierten Beständen (Nachlässen, Teilnachlässen und Sammlungen) ist über den Online-Katalog nicht möglich. Dafür ist eine Beratung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sammlung notwendig.

Es können maximal fünf Titel für die Benützung reserviert werden. Bestellungen, die von 9 bis 15 Uhr vorgenommen werden, liegen am darauf folgenden Werktag ab 9 Uhr bereit. Jene, die zwischen 15 und 9 Uhr einlangen, stehen erst am übernächsten Werktag ab 9 Uhr zur Verfügung.

Die Ausgabe der Musikdrucke erfolgt bei der Buchausgabe, jene der Musikhandschriften und Nachlässe im Lesesaal (Handschriften-Ausgabe). Reservierte Titel sind innerhalb einer Woche zu benützen.

Verantwortlich für diese Seite:
Wienbibliothek (Magistratsabteilung 9)
Kontaktformular