Übersetzerpreis der Stadt Wien

Ausschreibung 2014 - Erzählprosa der letzten fünf Jahre (2009 bis 2014)

Der Übersetzerpreis der Stadt Wien wird im Jahr 2014 für das Genre Erzählprosa der letzten fünf Jahre (2009 bis 2014) ausgeschrieben. Es wird vorausgesetzt, dass es sich um einen inhaltlich und formal publikationsreifen Text handelt. Übersetzungen von eigenen Texten sind nicht Gegenstand dieser Ausschreibung. Laut den Statuten soll durch diesen Preis der Nachwuchs gefördert werden. An der Ausschreibung beteiligen können sich Übersetzerinnen und Übersetzer mit geringer Publikationserfahrung, die keine oder erste Veröffentlichungen im Bereich der literarischen Übersetzung haben.

Einreichfrist

2. September 2014

Unterlagen

  • Übersetzung von zehn bis 15 Normseiten (30 Zeilen zu maximal 60 Anschlägen; Texte sind in Original und Übersetzung vorzulegen.)
  • Formular: 64 KB PDF
  • Liste mit vollständiger Dokumentation der bisherigen Übersetzungstätigkeit oder eine Erklärung, dass die oder der Einreichende noch keine Übersetzungen publiziert hat
  • Kurzer Lebenslauf als Nachweis des Wien-Bezugs

Bitte schicken Sie uns die Einreichungen nach Möglichkeit per E-Mail oder in fünffacher Ausfertigung per Post. Die Einreichungen können auch persönlich im Büro der IG Übersetzerinnen Übersetzer abgegeben werden (keine Bücher, sondern Kopien beziehungsweise Scans). Achten Sie darauf, dass Ihr Name auf den Texten nicht aufscheint.

Kopien können kostenlos im Literaturhaus angefertigt werden. Bitte wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IG Übersetzerinnen Übersetzer. Sie stellen Ihnen Kopierkarten zur Verfügung (Öffnungszeiten: Montag von 14 bis 17 Uhr, Dienstag von 11 bis 18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 17 Uhr).

Adresse und Kontakt

Die Einreichung ist zu richten an:

Weiterführende Informationen

  • Übersetzerpreis der Stadt Wien - Statuten: 71 KB PDF
Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular