Dr.-Karl-Renner-Preise der Stadt Wien

Anlässlich der 80. Wiederkehr des Geburtstages des Bundespräsidenten Dr. Karl Renner (geboren 19. Dezember 1870) wurden mit Gemeinderatsbeschluss vom 26. Jänner 1951 die Dr.-Karl-Renner-Preise ins Leben gerufen, die alle drei Jahre vergeben werden.

Zuerkennung

Die Vergabe dieser Auszeichnung erfolgt an Personen oder Personengemeinschaften, die sich hervorragende Verdienste um Wien und Österreich in kulturellen, sozialen sowie wirtschaftlichen Belangen erworben haben und damit auf nationaler beziehungsweise internationaler Ebene anerkannt sind.

Die Preise ergehen an maximal drei Personen oder Personengemeinschaften, die in besonderer Beziehung zu Wien stehen, wobei es irrelevant ist, ob diese im In- oder Ausland tätig sind. Die Preise sind mit einem Betrag von insgesamt 45.000 Euro dotiert. Statutengemäß wird die Entscheidung über die Preisträgerinnen und Preisträger durch einen Beschluss des Kuratoriums - unter Ausschluss jedes Rechtsmittels - getroffen.

Bewerbung

Bewerbungen beziehungsweise Empfehlungen für preiswürdige Personen und Personengemeinschaften sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis 31. März 2016 an das Kuratorium per Adresse Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7), 1082 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 5 (Auskunft unter den Telefonnummern +43 1 4000-88742 und +43 1 4000-88743) zu richten. Für die übermittelten Unterlagen wird keine Haftung übernommen; sie werden nicht retourniert, können jedoch bis vier Wochen nach der Verständigung über die Juryentscheidung abgeholt werden.

Rückblick

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular