Ernst-Krenek-Preis der Stadt Wien

Die Stadt Wien stiftete 1985 anlässlich der 85. Wiederkehr des Geburtstages ihres Ehrenbürgers Ernst Krenek einen Preis für ein Werk von Komponistinnen und Komponisten beziehungsweise Musikschriftstellerinnen und Musikschriftstellern in der Höhe von 8.000 Euro. Dieser wird jedes zweite Jahr im Dezember vergeben.

Zuerkennung

Der Ernst-Krenek-Preis kann an Komponistinnen und Komponisten beziehungsweise Musikschriftstellerinnen und Musikschriftsteller verliehen werden, die sich persönlich beworben haben, in Wien wohnen oder dieser Stadt besonders nahe stehen.

Die Auszeichnungen werden vom Bürgermeister der Stadt Wien aufgrund der Vorschläge von ehrenamtlichen Fachjurys, deren Sitzungen vertraulich stattfinden, verliehen. Deren Zusammensetzung wird von ihm über Vorschlag des amtsführenden Stadtrates für Kultur genehmigt. Die Entscheidung über die Vergabe erfolgt nach freiem Ermessen und ist unter Ausschluss jedes Rechtsmittels gültig.

Ausschreibung

Die Ausschreibung findet jedes zweite Jahr im Dezember statt.

Bewerbung

Bewerbungen richten Sie bitte mit dem Bewerbungsformular (38 KB PDF) und einem Lebenslauf und dem Werkverzeichnis sowie jener Arbeit (Komposition, Studie), für die der Preis verliehen werden soll, ab der Ausschreibung vom 1. Dezember bis 31. März des Folgejahres an die Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7), Referat Musik.

Für die eingereichten Unterlagen wird keine Haftung übernommen. Unterlagen werden nicht retourniert, eine Abholung ist bis vier Wochen nach der Verständigung von der Juryentscheidung jedoch möglich.

Rückblick

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular