Dachgleiche im neuen Pflegewohnhaus Donaustadt

Die Generalsanierung des Geriatriezentrums Donaustadt schreitet voran. 2014 wird hier ein modernes Pflegewohnhaus eröffnet.

Visualisierung des neuen Pflegewohnhauses Donaustadt

Die Umsetzung des Wiener Geriatriekonzepts schreitet zügig voran: Nach der Errichtung moderner Pflegewohnhäuser in zentraler Lage in den Bezirken Leopoldstadt, Meidling, Simmering und Liesing feierte das Pflegewohnhaus Donaustadt am 4. Juli 2013 die Dachgleiche.

Das Gebäude erfüllt sämtliche Anforderungen, die eine moderne Pflege braucht. Im neuen Pflegewohnhaus Donaustadt mit sozialmedizinischer Betreuung werden 328 betagte Bewohnerinnen und Bewohner auf sechs Ebenen versorgt werden. Der Neubau verfügt ausschließlich über Ein- und Zweibettzimmer sowie lichtdurchflutete Atrien und Freiräume. Der Garten dehnt sich über 2.000 Quadratmeter aus und wird auch als Therapiegarten genutzt. Aufenthaltsräume, in denen gemeinsam Mittag gegessen oder gespielt wird, garantieren familiäre Begegnungsmöglichkeiten.

Frau im Portrait, im Vordergrund verschwommene Köpfe von hinten

Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely

Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely: "Wir wollen die beste Pflege im idealen Umfeld zu optimalen Kosten und in zwei bis drei Jahren wird es in Wien nur noch moderne, hochqualitative Pflegeangebote für ältere Menschen geben."

Zentrum für Langzeitbeatmung und WachkomapatientInnen

Neben dem Pflegewohnhaus wird in einem Anbau ein Zentrum für 90 Langzeitbeatmete und Wachkomapatientinnen und -patienten errichtet. Das neue Zentrum wird mit dem Pflegewohnhaus verbunden.

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular