ELGA-Portal online

Das Informationssystem ELGA soll in Zukunft den Zugang zu Gesundheitsdaten erleichtern. Vorerst können sich Patientinnen und Patienten im Internet informieren und über ihre Teilnahme entscheiden.

Ärztin im Gespräch mit einem Patienten, der von hinten zu sehen ist

Seit Anfang 2014 ist das ELGA-Portal online erreichbar. Die elektronische Gesundheitsakte ELGA ist ein Informationssystem, das Patientinnen und Patienten sowie Ärztinnen und Ärzten im intra- und extramuralen Bereich, Apotheken und Pflegeeinrichtungen den Zugang zu Gesundheitsdaten ermöglichen wird.

ELGA vernetzt ab Herbst 2014 elektronisch jene Daten, die bereits jetzt verteilt bei Gesundheitsdiensteanbieterinnen und -anbietern vorhanden sind wie Befunde, Entlassungsberichte oder beispielsweise auch eine aktuelle Medikation. Dies erleichtert auch die weitere Diagnostik und Therapie. Ab 2015 können die Gesundheitsdaten schrittweise abgerufen werden.

Vorreiterrolle der Bundeshauptstadt

Wien hat für die elektronische Gesundheitsakte wichtige Vorarbeit in seinen Gemeindespitälern geleistet und wird die Umsetzung von ELGA unterstützen.

Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely:

ELGA wird das österreichische Gesundheitssystem in Zukunft transparenter, effizienter und noch sicherer gestalten. Im Wiener Krankenanstaltenverbund sind bereits seit dem Jahr 2001 verbundweite Patientenauskünfte möglich. Diese werden laufend erweitert. Derzeit können Patientenbriefe, Laborbefunde, Röntgenbefunde, Pathologiebefunde sowie Spezialbefunde, zum Beispiel zu Endoskopien, eingesehen werden.

Besserer Informationsfluss

Die Vernetzung der ELGA-Gesundheitsdaten führt zu einem qualitativ hochwertigen und einfachen Informationsaustausch unter den Gesundheitsdiensteanbieterinnen und -anbietern. Das hilft Patientinnen und Patienten Mehrfachuntersuchungen und die damit verbundenen Belastungen, Wartezeiten und Wege zu vermeiden und ermöglicht eine umfassende Information über den eigenen Gesundheitszustand.

Derzeit sind über das Portal aber lediglich Informationen über ELGA abrufbar. Es befinden sich noch keine PatientInnen-Daten im elektronischen Verkehr. Außerdem können Patientinnen und Patienten im Moment bestimmen, ob sie überhaupt oder nur teilweise teilnehmen möchten. Die Abmeldung ist mit einer Bürgerkarte oder einem bürgerkartentauglichen Mobiltelefon auf gesundheit.gv.at, über das Online-Formular Willenserklärung zum ELGA-Teilnahmestatus sowie mit einem unter der Telefonnummer 050 124 4411 anzufordernden Formular möglich. Diese Willenserklärung muss mit einer Ausweiskopie per Post an die Widerspruchstelle geschickt werden. Wer sich später anders entscheidet, kann jederzeit wieder an ELGA teilnehmen.

Bürgerkarte - Karte und Handy-Signatur

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular