Forscherinnen-Förderung

Calls, Projekte und Erfolge

  • ZIT FemPower Studie 2012 - Studie (853 KB PDF)
  • Call FemPower Innovation 2012 - Endbericht (134 KB PDF)
    • Dieser Call umfasste ein Fördervolumen von zwei Millionen Euro. Die rege Beteiligung an den Förderwettbewerben der Jahre 2004, 2007 und 2009 zeigt die Notwendigkeit dieser spezifischen Maßnahmen. Ein weiteres Ziel der Ausschreibung war es, genderrelevante Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu unterstützen.
  • Call FemPower Innovation 2009 - Endbericht (128 KB PDF)
    • Projekte, die von Frauen geleitet werden oder an denen Frauen substanziell mitarbeiten oder in denen Aspekte des Gender Mainstreaming einen zentralen Stellenwert einnehmen, konnten bei der "ZIT GmbH - Die Technologieagentur der Stadt Wien" eingereicht werden. Für diesen Call standen insgesamt eine Million Euro zur Verfügung.
  • Call FemPower Vienna 2007 - Endbericht (248 KB PDF)
    • Mit diesem Förderwettbewerb unterstützte die "ZIT GmbH - Die Technologieagentur der Stadt Wien" Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die unter der Leitung oder unter wesentlicher Mitwirkung von Frauen in Wiener Unternehmen durchgeführt wurden, mit insgesamt 1,5 Millionen Euro. Gefördert wurden Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung, die im Vergleich zu bereits am Markt etablierten Produkten und Verfahren einen Technologievorsprung vorwiesen.
  • Call FemPower Vienna 2004 - Endbericht (256 KB PDF)
    • Neun exzellente Projekte wurden im Rahmen des ersten Calls der "ZIT GmbH - Die Technologieagentur der Stadt Wien" zur Förderung von Frauen in der betrieblichen Forschung unterstützt.

Förderprogramme

Service und Förderprogramme an den Universitäten

Verantwortlich für diese Seite:
Forschungskoordination (Magistratsabteilung 23)
Kontaktformular