"Ich mach' mit in Neubau"

Neubaus Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Ideen und Projekte in eigener Sitzung der Bezirksvertretung.

Kinder und PolitikerInnen bei einer der Sitzungen von "Ich mach' mit in Neubau"

Die Sitzung der Bezirksvertretung Neubau am 5. März 2015 stand ganz im Zeichen von Neubaus Schülerinnen und Schülern, die zuvor im Rahmen des Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekts "Ich mach' mit" Anliegen und Wünsche an die Bezirkspolitik ausgearbeitet hatten.

Die Vorschläge wurden im Rahmen eines Kinder- und Jugendparlaments präsentiert und in Untergruppen zu den Themen Umwelt, Soziales, Bezirksentwicklung und Mobilität mit Bezirkspolitikerinnen und Bezirkspolitikern sowie geladenen Expertinnen und Experten der Stadt Wien gemeinsam bearbeitet.


An der Bezirksvertretungssitzung im Amtshaus beteiligten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler. Viele Anliegen betrafen Themen wie Sicherheit auf dem Schulweg, Graffiti, Verschmutzungen im öffentlichen Raum und attraktive Freiräume für Kinder. Die wichtigsten Wünsche der Schülerinnen und Schüler waren:

Eines der vielen Projekte von "Ich mach' mit in Neubau"
  • Hilfe für Obdachlose
  • Weniger Müll in Parkanlagen
  • Mehr Verantwortung von Hundebesitzerinnen und –besitzern
  • Bessere Beleuchtung in Parkanlagen
  • Mehr Begrünung und Grünflächen
  • Einrichtung zusätzlicher Fahrrad- und Rollerabstellanlagen

Zwölf Jahre "Ich mach' mit in Neubau"

Das Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt "Ich mach' mit in Neubau" findet heuer bereits zum zwölften Mal statt und bietet Kindern und Jugendlichen jedes Jahr die Möglichkeit zur Mitgestaltung ihres unmittelbaren Lebensumfeldes.

Bezirksvorsteher Mag. Thomas Blimlinger:

Die große Teilnahme von engagierten Kindern aus Neubaus Schulen in dieser Bezirksvertretungssitzung zeigt lebhaft, wie wichtig Partizipation und Mitbestimmung in jedem Alter sind und nicht nur Erwachsene was angehen. Heute wurde Kindern erfahrbar gemacht, dass es in der Politik auch um ihre Ideen und deren Umsetzung geht. Jetzt gibt es für uns viel zu tun: Die Ergebnisse werden bearbeitet und viele Ideen werden nach Möglichkeit auch umgesetzt.

"Ich mach' mit in Neubau" richtet sich an die Schülerinnen und Schüler aus der dritten bis sechsten Schulstufe der Neubauer Schulen. Das Projekt wird vom Verein Take Part! betreut.

Projektablauf in drei Phasen

Einführung und Workshops

In der ersten Phase werden die Kinder in den Schulklassen besucht, mit ihren Möglichkeiten der Beteiligung und Mitsprache im Bezirk vertraut gemacht und zu ersten Überlegungen eingeladen. Gemeinsam mit zwei MitarbeiterInnen von "Ich mach' mit in Neubau" erarbeiten die Kinder in Workshops mit handlungsorientierten und kindgerechten Mitteln, was sie in ihrem direkten Umfeld "tun, machen und selbst verändern" wollen.

Ideen-Werkstätten

In der zweiten Phase werden in sogenannten Ideen-Werkstätten Wünsche konkretisiert und Umsetzungsvorschläge ausgearbeitet. Die Ideen-Werkstätten finden in den Räumlichkeiten des Amtshauses statt. Gemeinsam wird auch überlegt, welche Unterstützung seitens der Bezirksvorstehung zur letztendlichen Umsetzung nötig ist.

Projektpräsentation

In der dritten und für die Kinder besonders spannenden Phase präsentieren sie ihre Vorschläge und Projekte in den zuständigen Kommissionen und Ausschüssen. Bezirkspolitikerinnen und Bezirkspolitiker, geladene Expertinnen und Experten sowie Kinder bearbeiten dann sämtliche Vorschläge gemeinsam und suchen nach konkreten Umsetzungsmöglichkeiten.

Abschlussfest

Ende April lädt Bezirksvorsteher Blimlinger alle Kinder und Jugendliche zum traditionellen großen Abschlussfest ins Amtshaus ein, um sich bei ihnen für ihr Engagement zu bedanken und darüber zu berichten, welche Ideen und Projekte aufgegriffen und umgesetzt werden konnten.

Weiterführende Informationen

  • Take Part! in Neubau - Verein zur Förderung partizipativer und innovativer Kinder- und Jugendprojekte
Verantwortlich für diese Seite:
Bezirksvorstehung Neubau
Kontaktformular