Soziale Dienste: Heimhilfe, Pflegehilfe, Essen auf Rädern

Allgemeine Informationen

Der Fonds Soziales Wien vermittelt bei Bedarf soziale Dienstleistungen. Eine diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson kommt auf Wunsch nach Hause und erhebt den Bedarf. Sie organisiert die Dienstleistungen in Abstimmung mit den betroffenen Personen.

Voraussetzungen

Bei entsprechendem Bedarf, können folgende Dienste vermittelt werden:

  • Besuchs- und Begleitdienst: Geschulte MitarbeiterInnen besuchen Menschen, die aufgrund einer Beeinträchtigung verschiedene Erledigungen außerhalb ihrer Wohnung nicht mehr alleine bewerkstelligen können. Z. B. Begleitung zu ÄrztInnen und Ämtern; gemeinsame Spaziergänge oder Kaffeehausbesuche wirken auch Einsamkeit entgegen und fördern die soziale Integration.
  • Essen auf Rädern: Essen auf Rädern liefert Menschen, die nicht mehr für sich selbst kochen können oder wollen ein Mittagessen direkt nach Hause. Dieses Service kann vorübergehend oder für länger, täglich oder nur an einigen Tagen der Woche in Anspruch genommen werden. Es stehen verschiedene Menüs zur Auswahl.
  • Heimhilfe: Die Heimhilfe umfasst quantitativ das größte Angebot der Sozialen Dienste. Mit dieser Dienstleistung wird eine Unterstützung im hauswirtschaftlichen und persönlichen Bereich erreicht. Die Betreuung im Krankheitsfall, die Weiterführung des Haushaltes und die unterstützende Hilfe bei der Körperpflege wird durch ausgebildete HeimhelferInnen gewährleistet.
  • Mobile Kinderhauskrankenpflege: Stundenweise Betreuung von erkrankten Kindern zu Hause, z. B. nach einem Spitalsaufenthalt oder einem ambulanten Eingriff.
  • Mobile Hauskrankenpflege: Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen sowie PflegehelferInnen übernehmen die Krankenpflege zu Hause. Dabei handeln sie nach ärztlicher Anordnung. Sie versorgen Wunden, verabreichen Injektionen, bereiten Medikamente vor usw.

Fristen und Termine

Keine

Zuständige Stelle

Fonds Soziales Wien
Beratungszentrum Pflege und Betreuung
3., Guglgasse 7-9, Erdgeschoss, U3 Station Gasometer
Telefon: + 43 1 24 5 24, täglich von 8 bis 20 Uhr, auch Sonn- und Feiertags

Erforderliche Unterlagen

Einkommensnachweis, Pflegegeldbescheid und Mietvorschreibung bitte für den Hausbesuch der Gesundheits- und Krankenpflegeperson vorbereiten.

Kosten und Zahlung

Der zu bezahlende Kostenbeitrag wird individuell berechnet. Er hängt nicht nur von der Leistungsart und der Anzahl der Stunden ab, sondern auch von sozialen Gesichtspunkten, wie der Höhe des Einkommens, der Mietkosten und des Pflegegeldes. Die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson, die den Bedarf der sozialen Dienstleistungen erhebt, berechnet den Kostenbeitrag.

Zusätzliche Informationen

Pflegevorsorge

Homepage: Fonds Soziales Wien

Verantwortlich für diese Seite:
Fonds Soziales Wien
Kontaktformular